122

Feuerwehrhaus

Neubau der Feuerwehrzentrale

Am 2. Mai 2011 wurde mit der Errichtung des neuen Feuerwehrhauses begonnen. Dem von uns schon seit vielen Jahren gehegten Wunsch nach einer neuen Unterkunft wird damit endlich Rechnung getragen. Die Bauzeit belief sich auf rund 15 Monate und so konnten wir am 26. Juli 2012 in unsere neue Bleibe übersiedeln.

 

 

Es ist unbestritten, dass eine Feuerwehr – heute mehr denn je – entsprechend ausgerüstet sein muss, um die vielfältigen und oftmals gefährlichen Aufgaben bewältigen zu können. Natürlich ist es auch notwendig, diese Ausrüstung in geeigneter Weise unterzubringen und zudem die erforderlichen Räumlichkeiten für die Mannschaft bereitzustellen.

 

Mit dem Wachsen der Gemeinde (immerhin ist die Einwohnerzahl heute etwa zwölf Mal so hoch wie vor 100 Jahren) und der immer größer werdenden Zahl an Betrieben stiegen verständlicherweise auch die Anforderungen an die Feuerwehr immer weiter an. Dass in diesem Zusammenhang die Fahrzeuge, Geräte, usw. mit den Jahren nicht weniger wurden, liegt auf der Hand und der Platz in unserem alten Zeughaus reichte bei Weitem nicht mehr aus. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die Planung eines Neubaus unumgänglich wurde.

 

Vom Schein zum Sein

Die Feuerwehr Asten hat bereits Anfang der 90er Jahre auf diesen Umstand hingewiesen und sich ständig bemüht, die notwendigen Schritte dafür in die Wege zu leiten. In den vergangenen Jahren haben wir mit der Gemeindevertretung immer wieder verhandelt und viele Vorschläge eingebracht. Besonders bezüglich eines neuen Standortes mussten verschiedenste Möglichkeiten geprüft und bewertet werden. Gott sei Dank ist es nach unzähligen Gesprächen gelungen, eine aus unserer Sicht sehr gute Lösung zu finden und das Gebäude an der Ringstraße zu errichten.

 

Eine Presseinformation vom 14. Dezember 2011 bezüglich des Neubaus der Feuerwehrzentrale finden sie nachstehend als PDF:

- Presseinformation Feuerwehrhaus Neubau

 

 

Aus Alt wird Neu

© Copyright FF-Asten